Vegane Fitness Rezepte Yasty

Vegane Fitness Rezepte – Mit einer pflanzlichen Ernährung den Muskelaufbau fördern

Eine vegane Ernährung ist nicht nur gesund für den Körper, sondern gehört zu einer gesunden Lebenseinstellung dazu. Für vegane Sportler die ihre Muskeln aufbauen wollen, erweist sich die Suche nach Vegane Muskelaufbau Rezepte jedoch manchmal als schwierig.

Die klassischen Protein Quellen sind oftmals sehr einseitig und bestehen aus Hühnerbrust, Eiern und mageren Quark. Doch auch mit einer veganen Ernährung ist es möglich, den eigenen Muskelaufbau zu fördern.

Es ist nicht zwingend notwendig tierische Proteine zu sich zu nehmen, um einen muskulösen Körper zu bekommen.

Hierbei sind abwechslungsreiche und leckere vegane Fitness Rezepte behilflich. Denn Vegane Fitness Rezepte sorgen dafür, dass dein Körper mit Kohlenhydraten, hochwertigen veganen Proteinen, Kohlenhydraten, wichtigen Vitaminen und Spurenelemente versorgt werden.

Wenn du an vegane Muskelaufbau Rezepte interessierst bist, erfährst du hier alle notwendigen Informationen.

Werbung




Welche veganen Lebensmittel benötige ich für den Muskelaufbau?

Am Anfang ist es für viele Sportler und Athleten eine echte Herausforderung, wenn es zur Auswahl von veganen Lebensmitteln für den Muskelaufbau kommt.

Aus diesem Grund wurde für dich eine Übersicht von veganen Lebensmitteln zusammengestellt, welche auf deinen Speiseplan nicht fehlen dürfen. Die Pflanzenwelt bietet dir nämlich eine große Auswahl an Zutaten an.

Viele Pflanzen sind sogar wahre Proteinbomben und enthalten nicht viel Fett, dafür aber wichtige Ballaststoffe und Vitamine. Relevante Lebensmittel-Gruppen für deine Vegane Fitness Rezepte sind zum Beispiel:

  • Samen
  • Nüsse
  • Hülsenfrüchte 
  • Getreide
  • Pseudogetreide (Buchweizen z.B.)
  • Eiweißreiches Gemüse

Werbung



Sprossen als wichtiger Protein Lieferant

Um deinen Muskelaufbau zu fördern, dürfen Sprossen nicht auf deine Liste für vegane Muskelaufbau Rezepte fehlen. Diese Lebensmittel sind in jedem gut sortierten Lebensmittel zu finden. Du kannst diese auch kostengünstig und ohne viel Aufwand zuhause selber ziehen.

Mithilfe von Sprossen kannst du jeden Salat oder eine Bowl aus Reis und Gemüse eine ganz neue Geschmacksrichtung geben. Auch zu einem einfachen Avocado Toast lassen sich die Sprossen kombinieren. Die Sprossen sind eine eiweißreiche Quelle für deine vegane Muskelaufbau Rezepte.

Checkliste Proteinreiche Lebensmittel Für Vegane Fitness Rezepte

Lade die Einkaufsliste bzw. Checkliste für nahezu alle veganen Proteinreichen Lebensmittel als PDF direkt auf dein Handy runter!

Damit musst du nie wieder drüber nachdenken, wie du deinen Proteinbedarf mit veganer Ernährung decken kannst.

Checkliste downloaden

Vegane Fitness Rezepte zum Abnehmen & für gesunde Ernährung

Proteinreiche vegane Gerichte für Athleten mit komplexen Eiweißquellen und komplexen Kohlenhydraten. Hohe biologische Wertigkeit ohne Tier!

Werbung




Vegane Fitness Rezepte mit komplexen Eiweißquellen und komplexen Kohlenhydraten  

Wie gehen eigentlich vegane Fitness Rezepte ?

Damit vegane Rezepte der Fitness und vor allem dem Muskelaufbau dienen, muss besonderen Wert auf hochwertige Protein Quellen gelegt werden. Dabei spielt vor allem die Kombination eine wichtige Rolle, denn nur so schafft man es immer eine hohe biologische Wertigkeit in den Mahlzeiten zu erzielen.

Dabei gibt es viele pflanzliche Eiweißlieferanten die man für die vegane Küche verwenden kann. Da gibt es z.B. Hülsenfrüchte wie rote Linsen, verschiedene Bohnen Arten wie Kidney Bohnen, Kichererbsen, grüne Erbsen und und noch eine Menge weitere Hülsenfrüchte und verschiedene Arten davon.

Zudem haben auch Getreidearten einen nennenswerten Eiweißanteil wie z.B. Haferflocken, Buchweizen, Reis oder beispielsweise Quinoa und Hirse.

Und dann gibt es noch die besonders proteinreichen und fettreichen Nüsse und Samen wie beispielsweise Mandeln, Erdnüsse, Cashewkerne, Hanfsamen und Kürbiskerne. Natürlich gibt es noch mehr, aber ich zähle nur dieser für´s erste auf, da ich diese bisher für vegane Fitness Rezepte verwendet habe. 

Einfache Vegane Fitness Rezept Ideen für Frühstück und unterwegs

Die folgenden 4 Rezepte sind als Frühstück gut geeignet und lassen sich für die Arbeit vorbereiten oder prima im Zug essen. 

Werbung




Kürbiskerne haben es in sich

Dabei könnten wir jetzt jede dieser vegan Proteinquellen unter die Lupe nehmen und uns genauer ansehen. Allerdings nehme ich mir jetzt nur die Zeit, um die krasseste vegane Proteinquelle kurz unter die Lupe zu nehmen.

Das sind die Kürbiskerne und wahrscheinlich hast Du damit jetzt nicht gerechnet, aber Kürbiskerne besitzen ein sehr hochwertiges Aminosäurenprofil.

Kürbiskernmehl bzw. Kürbiskernprotein besitzt alle essentiellen Aminosäuren die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann und davon nicht gerade wenig. 

Aus diesem Grund lohnt es sich, insbesondere dann wenn man wenn man vegan lebt, in so viele Mahlzeiten wie möglich Kürbiskernprotein Pulver oder Kürbiskernmehl oder auch Kürbiskerne zu integrieren, um den Proteinbedarf ausreichend zu decken. 

Werbung



Denn Proteinmangel durch eine vegane Ernährung hat nur Derjenige, der nicht weiß was er essen soll. Wenn man weiß welche Lebensmittel sinnvolle Alternativen für Fleisch, Milchprodukte und Fisch sind, dann kann man tierische durch pflanzliche Lebensmittel kurz- oder langfristig ersetzen. 

Eine vegane Ernährung bedeutet nicht im geringsten automatisch Eiweißmangel. Wir sind es gewohnt, dass unsere Proteine hauptsächlich von tierischen Nahrungsmitteln kommen.

Daher verlangt es nahezu eine Persönliche Weiterbildung um zu wissen wie wir uns alterativ mit pflanzlichen Proteinen versorgen sollen.

Wobei es in der pflanzlichen Nahrungsmittel Welt mindestens genauso viele Proteinquellen gibt wie unter tierischen Nahrungsmitteln. 

Und wenn man diese so einsetzt, dass man alle essentiellen Aminosäuren regelmäßig zu sich nimmt, dann kann man mit veganen Proteinen seinen Eiweißbedarf genau so decken wie mit pflanzlichen.

Denn wir nehmen hier die gleichen essentiellen Aminosäuren zu uns, die wir uns sonst mit Milchprodukten, Fisch oder Fleisch zuführen würden.

Protein Vegan Für Vegane Fitness Rezepte

Kürbiskernprotein ist ein besonders interessantes Lebensmittel für vegane Sportler und Athleten

Ich möchte dir hier kurz einen Ausschnitt aus einem meiner vegetarischen Rezepte zeigen, in dem ich die Aminosäuren-Werte zwischen Hühnerei, roten Linsen und Kürbiskernprotein verglichen habe.

Die Daten dazu habe ich von naehrwertrechner.de bezogen und damit ein Diagramm erstellt, und für mich selbst eine Einschätzung so erhalten wie sich die Aminosäuren unter diesen Lebensmitteln ergänzen. 

Dabei war ich selbst erstaunt über welchen starken Proteinwert das Kürbiskernprotein verfügt im Vergleich zum Hühnerei. 

Anhand der Grafik sieht man, dass das Kürbiskernmehl die Eier und auch die roten Linsen bei Weitem übertrifft in Sachen biologische Wertigkeit.

Wenn wir es schaffen diese Technik bei so vielen wie möglich veganen Rezepten anzuwenden dann schaffen wir es mit Leichtigkeit nur durch vegane Rezepte Muskeln aufzubauen und müssen uns über Proteinmangel überhaupt keine Gedanken machen.

Werbung




Vegane Protein Qullen Vegane Fitness Rezepte

Vegane Athleten 

Es gibt zahlreiche Sportler die vegan leben oder zumindest eine weile vegan gelebt haben und von sich aus bestätigen, dass eine pflanzliche Ernährung ihrer sportlichen Leistung nicht im Wege stand. 

Mike Tyson – Ehemaliger US-amerikanischer Schwergewichtsboxer der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht erringen konnte. Er sagte: “Vegan zu leben, helfe ihm ein anderes, besseres Leben zu führen.”

Allerdings kam er wahrscheinlich erst nach seiner Box-Karriere zur veganen Ernährung. Dennoch interessant dies von ihm zu hören. 

Brendan Brazier – Ein kanadischer Triathlet und Ironman-Athlet. Er ist ein führender Pionier für vegane Ernährung. Im Laufe seiner Karriere erforschte er welche Ernährung seine Leistung und vor allem die Regenerationsphase optimierte. 

Patrik Baboumian – Psychologiestudent, Kraftsportler und seit den Strongman-Meisterschaften im August 2011 nun offiziell der stärkste Mann Deutschlands.

Dabei beeindrucken neben der muskulösen Erscheinung auch die Bestleistungen des 32-jährigen:

  • Bankdrücken 215 kg
  • Kniebeuge 320 kg
  • Kreuzheben 360 kg

Er sagte: “Bereits nach wenigen Wochen schon fiel es ihm sehr leicht auf die gewohnten Kuhmilchprodukte wie Quark, Molke usw. zu verzichten. Zum anderen fühlte er sich plötzlich viel besser als zuvor. Er war weniger übersäuert sein chronisches Sodbrennen und sein Eisenmangel verschwanden schon bald.”