Vegetarisches Kartoffelgratin ohne Sahne mit mehr Eiweiß

kartoffelgratin vegan - Kartoffelgratin vegetarisch ohne Sahne

 

 

yasty chef matthias müller Yastyfood

Du möchtest ein Kartoffelgratin ohne Sahne und ohne Milch zubereiten ? Dann hast du hier ein tolles Rezept gefunden, das ohne Probleme immer funktioniert und schnell und einfach zubereitet ist.

Du erhältst jetzt ein verlässliches Alltags-Rezepte dass dir ermöglicht eine glutenfreies laktosefreies Kartoffelgratin zu backen, bei dem du nicht auf Genuss verzichten musst. 

Das ist die Lösung:

Anstelle von Sahne und Milch verwenden wir hier Cashewmus, also ein Produkt welches zu 100 % aus Cashewnüssen besteht. Der Vorteil liegt, darin, dass nicht nur viele Menschen Cashewnüsse nicht nur besser vertragen als Sahne, sondern auch das Cashewmus deutlich mehr Eiweiß besitzt als Sahne. 

Das Beste daran:

Durch diese Zubereitungsart wird unser Kartoffelgratin nicht nur laktosefrei sondern auch proteinreicher und macht länger satt. Denn Eiweiß sättigt bekanntlich ja. 

Werbung

Vegetarisches Kartoffelgratin ohne Sahne mit mehr Eiweiß

0 from 0 votes
Rezept von Yasty ChefGang: Hauptgang, SnacksKüche: Abendessen, Mittagessen, Snack, vegetarischSchwierigkeit: einfach
Portionen

3

Portionen
Vorbereitungszeit

15

minutes
Backzeit

40

minutes
Kalorien

699

kcal
Kohlenhydrate

66

G
Protein

27

G
Fett

36

G

So einfach geht ein vegetarisches Kartoffelgratin ohne Sahne, ohne Milch und ohne Käse mit dennoch viel Eiweiß und vollem Geschmack aus rohen Kartoffeln.

Zutaten

  • 700 g ungekochte geschälte Kartoffeln

  • 3 Stück Eier

  • 200 g Cashewmus

  • 150 g Wasser

  • 1 Teelöffel Meersalz

  • 0,5 Teelöffel Knoblauchpulver oder 1 gehackte Knoblauchzehe (optional)

  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss (optional)

  • Optionaler Salat
  • 50 g frischer Blattspinat oder anderer Salat

  • 5 Stück Cherrytomaten

  • 2 EL Balsamico Bianco

  • 0,5 Teelöffel Olivenöl

  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze oder Heißluft vorheizen. Kartoffeln schälen und in die Auflaufform hobeln.
  • Die Eier aufschlagen und das Wasser sowie das Cashewmus dazugeben.
  • Muskat, Knoblauch und Salz darüber verteilen und nun alles mit den Händen vermengen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig vermischt haben und sich eine cremige Soße gebildet hat.
  • Nun die Auflaufform in den Ofen schieben und nach ca. 45 min, wenn sich eine goldbraune Oberfläche gebildet hat, wieder herausnehmen.
  • Mit einer Spatel oder einem Buttermesser in 6 gleichgroße Portionen aufteilen und auf Tellern anrichten.

Werbung

Mehr Tipps zum Zubereiten einen vegetarischen Kartoffelgratin ohne Sahne

Blattspinat und Tomaten kurz unter Wasser abwaschen und abtropfen lassen. Die Tomaten in Stücke schneiden und in einer Schüssel Balsamico-Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer anrühren. Die Tomaten und den Spinat dazugeben, unterheben und anschließend das Gemüse auf dem Teller anrichten.

Ab und zu werde ich gefragt, warum ich denn keine Gummi-Handschuhe auf dem Bild trage, auf welchem ich die Kartoffeln vermenge. Falls du dich das auch fragst, ist hier die Antwort.

Oft tragen Köche beim Vermengen von Salaten, Kartoffelsalat und auch beim Zubereiten von anderen Speisen, welche sie mit der Hand verrühren, Hygiene-Handschuhe.

Das hat den Grund, dass Milchsäure-Bakterien auf der Haut der Hand, einen schnelleren Verderb von Lebensmittel verursachen können. Was in Restaurants und Hotels sehr wichtig ist, weil oft Speisen erst nach Tagen aufgebraucht werden. Außerdem ist es natürlich hygienischer, da ein Koch in der Gastronomie immer Essen für andere bzw. die Gäste zubereitet.

Da wir aber für uns selbst und zu Hause kochen und dieses Gericht sowieso direkt im Ofen bei 180 Grad backen, macht es keinen Sinn mehr Handschuhe zu verwenden. Es wäre nur sinnlose Verschwendung bei diesem Gericht Zuhause Gummi-Handschuhe zu tragen.

Werbung

Woraus setzen sich beim Kartoffelgratin Kalorien zusammen?

Beim Auswerten der Nährwerte wird schnell ersichtlich, dass weder Kartoffel noch Eier bei diesem Kartoffel Gericht die Hauptquelle für Kalorien sind. Tatsächlich liegen über 50 % der Kalorien bei einer Zutat und zwar dem Cashewmus. Würden wir Sahne verwenden wäre es ähnlich, dennoch würde Kaloriengehalt geringer ausfallen. 

vegetarisch Kartoffelgratin ohne sahne - Nährwerte Kalorien Kartoffelgratin

Meine Erfahrung mit Kartoffelgratin ohne Sahne 

  • Ich habe mehrmals versucht das Kartoffelgratin ohne Ei zu machen und hab dabei auf Kichererbsenmehl gesetzt um es zu binden. Aber keine Variante davon hat je gut geschmeckt. Daher habe ich derzeit kein veganes Kartoffelgratin. 
  • Die Variante mit Ei gelingt immer gut. Cashewmus mit Ei ist ohnehin gut und besonders proteinreich ohne hinzutun von Fleisch. Cashewmus funktioniert meist gut als Sahne-Ersatz, insbesondere für ein Kartoffelgratin ohne Sahne und ohne Milch. Natürlich kann man jammern weil es teurer ist als Sahne, aber ich persönlich betrachte es als mein pflanzliches Fleisch. Denn würde ich Fleisch essen, würde ich einen ähnlichen Preis bezahlen.
  • Das Gericht habe ich auch mit Mandelmus als Sahne-Ersatz ausprobiert, jedoch ohne große kulinarischen Erfolg, denn Mandelmus bringt nicht denselben Geschmack und lässt es irgendwie trocken schmecken. Cashewmus ist hier die richtige Wahl, damit klappt´s. 
  • Vor einige Zeit hatte ich auch eine Variante mit Schale bzw. ungeschälten Kartoffeln ausprobiert. Das Ergebnis ist ein weniger schön aussehendes Kartoffelgratin, denn sieht sehr dunkel und verliert seine goldgelbe Färbung. Zwar spart man sich das Kartoffelschälen, aber optisch und auch geschmacklich ist es nicht dasselbe. Ich finde die Variante mit geschälten Kartoffeln bereitet deutlich mehr Genuss. 
  • Ich denke man kann ein Kartoffelgratin als einzelnes Gericht sowohl auch als Beilag betrachten. In beiden Fällen macht es sich gut. Es schmeckt pur, macht satt und ist vollwertig in seinen Makronährstoffen.
  • Das Kartoffelgericht ist auch geeignet um vorbereitet zu werden. Man es am Sonntag zubereiten und gut 3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und kurz im Ofen oder alternativ Mikrowelle aufwärmen.
  • Auch die Zugabe von Butter verbessert den Geschmack, aber erhöht die Kalorien-Menge ohne gleichzeitig den Eiweißgehalt zu steigern. Ist allerdings günstiger. 
  • Als Milch-Alternative kann man definitiv KEINE pflanzlichen Alternativen wie Mandelmilch, Reismilch und so weiter verwenden. Das Ergebnis ist enttäuschend und man kann es nachher kaum noch essen. Ich habe es probiert und NEIN es geht gar nicht. Kartoffelgratin mag nur Kuhmilchprodukte oder Cashewmus, zu allem anderen sagt es nein. 
  • Nicht zu viel Eier verwenden, sonst erzeugt dies eine schwammige, trockene aber feste Konsistenz, welche wenig Geschmackserlebnis bietet. Ja ich hatte schon die Idee mehr Eier hinzu zu geben um mehr Eiweiß zu haben. Allerdings werden Eier insbesondere beim Backen sehr fest und trocken und saugen somit die restliche Flüssigkeit auf. Somit ist die Menge von Eiern in Bezug auf Geschmack und Saftigkeit beschränkt. Zusätzlich neutralisieren Eier auch noch den Geschmack, vermeide als zu sehr herum zu eiern. = ) 
  • Mach dein Kartoffelgratin nicht zu dick. Vielleicht denkst du machst die doppelte Menge auf einmal in die Backform, damit du gleich mehr zu essen hast. Allerdings solltest du lieber 2 Backvorgänge einplanen, denn umso dicker dein Kartoffelgratin wird, umso länger dauert es bis es durch ist. Doppelte Dicker entspricht nahezu auch doppelter Backzeit. Leider kann es dabei passieren, dass es dann oben schon anbrennt und innen noch nicht ganz durch ist.
  • Hoble auch die Kartoffeln in feine Scheiben ähnlich wie bei einem Gurkensalat, denn weniger. So dringt mehr Geschmack zwischen die vielen feinen Schichten Kartoffeln und bereitet auch dadurch mehr Genuss im Nachhinein. 
  • Man kann bevor man die Kartoffeln hobelt, die Eier usw. in der Backform mischen mit dem Schneebesen. Dann lassen sich die Zutaten leichter vermischen, als wenn die Kartoffeln schon drin sind. Außerdem muss man es dann nicht zwingend mit den Händen machen. 

Quellenangaben

Werbung

Mehr vegetarische Fitness Rezepte … 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen und bin mit der Speicherung und Verarbeitung meines gewählten Namens und der Email-Adresse einverstanden.

Erhalte die neuesten
Fitness Rezepte
per Email !
Abonniere meinen Rezepte Newsletter und erhalte ca. 1x wöchentlich eine Mail mit den neuesten Rezepten!

80% vegetarisch / vegan, ausgewogen, low carb, clean eating, ... 
REZEPTE ABONNIEREN!
Ich nutze Mailchimp für meinen Newsletter, mehr Infos: Datenschutzerklärung
close-link