Veganes Kichererbsenmehl Rezept mit Kartoffel und Mango

kichererbsenmehl rezepte vegan

Nährwerte pro Portion

557
Kalorien

98,23 g
Kohlenhydrate

7,25 g
Fett

15,98 g
Protein

Infos
  • vegan
  • glutenfrei
  • sojafrei
  • laktosefrei
  • Post Workout
  • high carb
  • für den Muskelaufbau
  • für´s Abnehmen
  • Rohkost teilweise
  • Mittagessen
  • Clean eating
  • low Budget / günstig
  • Ohne zugesetzten Zucker
Zutaten für 1 Portion
  • 300 g Kartoffeln gekocht, alternativ Klosteig
  • 100 g Kichererbsen-Mehl
  • 100 g Wasser
  • 50 g Aubergine
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 reife Mango (ca. 350 g – 400 g nur Fruchtfleisch)
  • 1 TL Sesamsamen

Schau dir mein Zubereitungsvideo auf Youtube an

Zubereitung

  1. Zu allererst den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Den Kloßteig, das Kichererbsen-Mehl, ½ TL Salz und Wasser in eine Schüssel geben und mit den Händen kneten bis alles vermischt ist.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Dabei empfehle ich, ein paar Spritzer Wasser auf das Blech zu geben, dann das Backpapier darauf zu legen und mit den Händen festzudrücken. Dadurch wird das Papier anschließend nicht so leicht verrutschen. Auf das Backpapier selbst einen Tropfen Öl geben und mit der Hand verreiben. So lässt es sich später leichter ablösen.
  4. Den Teig auf das Blech geben und mit nassen Händen auseinanderdrücken bis er überall gleichmäßig 1 cm dick ist.
  5. Nun die Aubergine der Länge nach in 4 gleich dicke Stücke zerteilen und diese in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Auberginenstücke auf dem Teig verteilen, leicht andrücken und eine Prise Salz, Pfeffer und Sesam darüber streuen.
  6. Nun das Ganze für ca. 15 min bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen geben.
  7. In der Zwischenzeit die Mango waschen, schälen und das Fruchtfleisch vom Kern herunter schneiden. Oder einfach nur waschen, halbieren und aus den Beiden Hälften herauslöffeln. Mit dem Pürieren jetzt noch kurz warten.
  8. Backblech aus dem Ofen nehmen und evtl. noch 2 min stehen lassen. Dabei kann das heiße Backblech leicht abkühlen, somit lässt das Kartoffel-Gericht leichter vom Backpapier lösen.
  9. Die Mango jetzt (sobald du das Blech aus dem Ofen genommen hast) mixen.
  10. Das Kartoffel-Gericht mit einem stumpfen Messer (Buttermesser) und leichtem Druck in ungefähr quadratische Stücke schneiden und auf einem Teller stapeln. Die Mango-Soße jetzt darüber gießen.

Tipps

  • Danach die Mango-Soße rasch verzehren, denn durch den Sauerstoff gehen Vitamine und auch der Geschmack verloren. Daher mit dem Pürieren der Mango auch warten, bis das Blech aus dem Ofen ist!
  • Falls Mango-Soße übrig sein sollte, einfach als Smoothie dazu trinken und bitte schnellstmöglich aufbrauchen.
  • Dieses Gericht bietet die Möglichkeit, Aubergine mal anders zuzubereiten, ohne sie in Fett zu braten oder zu frittieren und Rohkost mit Gebackenem zu kombinieren.
  • Es macht Sinn die Aubergine zu vierteln, weil die zähe Schale dadurch leichter gekaut werden kann. Bei einem runden Stück Aubergine kaut man ewig auf der Haut rum und kriegt sie nur schwer runter.

Mehr Fitness Rezepte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.