Schneller Kokosmilchreis mit weniger Kalorien für Unterwegs

Kokos milchreis rezept vegan mango

Nährwerte für ca. 1 Portion (nur Milchreis)

797
Kalorien

71 g
Kohlenhydrate

45 g
Fett

9 g
Protein

Schneller Kokosmilchreis mit weniger Kalorien für unterwegs

0 from 0 votes
Recipe by Yasty ChefCourse: Hauptspeise, NachtischCuisine: Frühstück, Pause, SnackDifficulty: einfach
Portionen
Portionen
Vorbereitungszeit

10

minutes
Kochzeit

20

minutes
Kalorien

797

kcal

Schnelles glutenfreies Kokosmilchreis Rezept ohne zugesetzten Zucker, mit weniger Kalorien und mehr Eiweiß für Fitness, Figur und Sixpack.

Zutaten

  • 250 g Rundkornreis bzw. Milchreis

  • 0,5 L Wasser und 0,7 L Kokosmilch

  • 80 g Xylit oder 100 g Erythrit

  • 1 Prise Salz

  • 1 Msp Stevia

  • 1 TL / 5 g Bourbon Vanille Pulver oder paar Tropfen Vanille Aroma

  • Für die Soße (optional)
  • 100 g frische oder gefrorene Früchte pro Portion (Himbeeren, Erdbeeren oder Mango)

  • etwas Stevia

Zubereitung

  • Wasser mit Xylit, Stevia und Salz zum köcheln bringen. Dann den Reis dazu geben und ca. 10 min köcheln lassen bis das Wasser fast verschwunden ist.
  • Nun die Kokosmilch reingeben und ca. 10 min köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren und den Herd nur auf geringer Stufe erhitzen, da der Reis leicht anbrennen kann.
  • Vanille unterrühren, Herd ausschalten, einen Deckel drauf geben und 10 min bei Resthitze quellen lassen.
  • Du kannst den Milchreis einfach so essen und mit etwas Zimt bestreuen. Für eine Fruchtsoße musst du pro Portion 100 g Frucht mit etwas Stevia pürieren und dann über den Milchreis geben.

Tipps

  • Wenn du TK Früchte verwendest, dann solltest du diese ein paar Stunden vorher auftauen lassen. Bei Mangos solltest du aber lieber frische Ware verwenden.
  • Um den Eiweißgehalt zu erhöhen kannst du etwas veganes Protein mit Vanille Geschmack oder Whey Protein mit Vanille Geschmack in den Milchreis geben, bevor du ihn quellen lässt.
kokos-milchreis-rezept

Tipps

Eignet sich gut zum vorbereiten und meal prepp, da es im Kühlschrank gut haltbar ist, und nicht an geschmack verliert und sich auch gut überall mit hinnehmen lässt und genießen lässt ohne aufzuwärmen. Mit einem Löffel allein.

Hilft Makronährstoffe wie fett, carbs und Protein zu decken und lässt sich für zwischemnahlzeiten, lunch und frühstück gut einsetzen. Lässt sich mit verschiedenen geschmäckern abwechslungsreich zubereiten.

Mit Vollkonr-Reis funktionioert es nicht so gut.

Himbeere mit kokolmilch mixen(nicht gut, nur pur), drüber gießen und noch paar frische dazu, Erdbeere genauso, Mango genauso, dabei zitrone reinpressen und abkochen wegen dem aroma, oder orange dazu.

Süßen ist sinnvoll, aber nicht nötig.

Wasser weglassen bei den Fruchtsoßen.

Zitrone ist auch nicht nötig, es ist sauer genug. Die Mango braucht auch keine Zitrone. Schmeckt besser ohne.

TK Früchte bzw. Beeren unbedingt auftauen lassen, TK Mangos schmecken meist schon schlecht wenn man sie kauft.

500 g milchreis sind immer schnell in den Topf geworfen, aber man braucht schon 500 g milch bei 125 g reis… so viel kann keiner essen.. allerdingst lässt es sich gut im kÜhlschrank halten und über die Woche verteilt essen und auch kalt genießen und mitnehmen …

hab jetzt 500 g wasser und 250 g reis angekocht für 20 min, dann 500 ml kokosmilch, xylit und salz,

Man kann milch oder kokosmilch nehmen, aber Mandeldrink etc. Ergibt kein gutes Ergebnis. Aber bei Milch keine 500 g Wasser zum Vorkochen verwenden, da nur Milch nehmen. Man braucht viel flüssigkeit, evtl. Versuch ich mal den Milchreis zuerst mit Wasser anzukochen und dann Kokosmilch dazu zugeben.

Du musst eine Fruchtsorte dazu verwenden, die eine säure Note hat, nur das kombiniert sich gut. z.B. Pfirsiche oder Himbeeren, aber frische. Denn Mango z.B. Hat kein säure und milchreis auch nicht, und das ergibt kein besonderes geschmackserlebnis.

Als ob man Milchreis nur als Dessert essen könnte. Es ist nicht zwingend so viel zucker nötig.

Keinen Kochlöffel drin hängen lassen, der kann z.B. Zwiebelgeschmack in den Miclhreis abgeben .

vanille wäre gut… vorsicht mit dem Zimt, etwas Zimt ist gut … aber wenn der Milchreis schön süß ist, braucht man es gar nicht, wohl am besten nur etwas vanille.

mit cahsewmus oder mandelmus kann man die eiweiß-wertigkeit erhöhen, aber mandelmehl macht es nur hart und würde die schlotzikeit kaputt machen…

Man kann Butter auch zugeben, aber in der Kokosmilch ist ja auch schon Kokosfett, das dürfte dann reichen …

 

Welche kokosmilch habe ich verwendet? Kokosmilch (mit ca. 19% Kokosöl) 672 KCAL | P = 8 g | K = 70 g | F = 33 g

Mehr Fitness Rezepte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen und bin mit der Speicherung und Verarbeitung meines gewählten Namens und der Email-Adresse einverstanden.

Erhalte die neusten
Rezepte
per Email
Trage dich in unseren Rezepte Newsletter ein und erhalte 1x wöchentlich neue Rezepte!
ICH WILL FITNESS REZEPTE .. YAY!
Wir nutzen Mailchimp für unseres Newsletter
close-link