17 vegetarische Fitness Rezepte für Sport und Muskelaufbau

Vegetarische Fitness Rezepte mit kombinierten Proteinquellen und einem durchschnittlichen Eiweißgehalt von 20 %. Fleischlose Gerichte für Power im Sport. Hier erscheinen regelmäßig einfache vegetarische Rezepte für eine fleischlose Ernährung. 

Home > Vegetarische-Fitness-Rezepte

Vegetarische Fitness Rezepte für jede Tageszeit 

Hier findest du eine Reihe an vegetarischen Fitness Rezepten für dein Frühstück, das Mittagessen, für Zwischendurch oder als Snack und natürlich zum Abendessen. 

Welche Funktion können vegetarische Fitness Rezepte haben? 

Beim erstellen von Rezepten achte ich darauf, dass sie nicht einfach nur vegetarisch sind, sondern dabei helfen den Eiweißbedarf zu decken oder eine bestimmte Menge an Kalorien haben. 

Muskelaufbau und Muskeln straffen 

Die Rezepte haben fast immer komplexe Quellen von Proteinen, das bedeutet dass nicht nur eine sondern 2-3 Eiweißquellen in einem Gericht sind. Dadurch werden essenzielle Aminosäuren die in einem Lebensmittel nur gering enthalten sind, durch ein anderes Lebensmittel ergänzt, welches etwas mehr davon hat. 

Abnehmen und Fettverbrennung 

Ein Vorteil einer vegetarischen ist, dass man sehr leicht viele Ballaststoffe und Fasern in die Gerichte bekommt. So können etwas Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst und auch Eier dafür sorgen, dass man sehr schnell satt wird.

Somit kann man schnell den Sättigungspunkt erreichen, bevor man wieder so viele Kalorien zu sich genommen hat, dass man weiter zunimmt. 

Vegetarische Rezepte für´s Frühstück:

Rote Linsen Salat mit Joghurt Dressing mit Zitrone

Vegetarische Rezept-Ideen für´s Mittagessen: 

Die folgenden Rezept-Ideen sind optimale Gerichte für die Mittagspause oder das Mittagessen zu Hause. So kannst du beispielsweise den rote Linsensalat (unmariniert) mit zu Arbeit nehmen.

Ebenso die rote Linsensuppe und die Erbsencremesuppe lassen sich schnell und einfach in einem Topf erwärmen. Vorausgesetzt man hat eine Küche zur Verfügung bei der Arbeit. 

Abendessen:

Möchtest du auch am Abend fleischlos satt und glücklich werden, dann findest du hier nun einige Vorschläge für kohlenhydrat-arme Gerichte. Die Kürbissuppe zum Beispiel unterstützt beim Abnehmen, da ich sie besonders kalorienarm gemacht habe. 

Das Omelette mit Pilzen liefert viel Eiweiß und unterstützt ebenfalls durch geringen Kalorienanteil beim Abnehmen. 

Welche Vorteile hat eine vegetarische Lebensweise ? 

Eine fleischlose oder fleischarme Ernährungsweise kann viele Vorteile haben. Wer weniger Fleisch isst oder ganz bewusst auf qualitatives Fleisch kauft, der kann sicher gehen kein Gammelfleisch zu konsumieren.

Das mag krass klingen, aber ich bin gelernter Koch und war 3 Jahre während der Ausbildung immer mit ungefähr 30 anderen  auszubildenden in der Klassen der Berufsschule. Dabei war ein häufiges Thema der heimliche Einsatz von Gammelfleisch. 

Zudem kann man sich vom schlechten Gewissen befreien, denn wenn man sich der Massentierhaltung und Tier Transporte, sowie der Schlachtung bewusst wird. Dann möchte man meist nicht dazu beitragen wie mit Tieren umgegangen wird. 

Immerhin benötigen Tiere viel mehr Futter zum wachsen, also Getreide oder Hülsenfrüchte nötig wären um uns Menschen zu sättigen. Das bedeutet also, dass für das Privileg der Europäer, Fleisch günstig und häufig zu konsumieren anderswo Menschen hungern müssen. 

Bedeutet vegetarisch automatisch gesünder ?

Vegetarisch bedeutet nicht automatisch gesund, auch wenn das irgendwie so klingt. Denn du könntest dich auch mit einer Tüte Chips, einem Beutel Apfelringe und einem Eimer Popcorn und 3 Bier aufs Sofa setzen und würdest dich wunderbar vegetarisch ernähren. Aber einer gesunden Lebensweise ähnelt das eher weniger.

Du könntest nun deinen Kollegen erzählen, dass du jetzt Vegetarier bist und möglicherweise würden einige denken, dass du aber ganz schön gesund lebst. Dabei wirst du immer dicker und leidest an einseitiger Ernährung. Alleine dass du dich vegetarisch ernährst, bedeutet längst nicht, dass du dich gesund ernähst. 

Okay, das war etwas übertrieben. Aber bei einer vegetarischen Ernährung kommt es auf die Kombination von verschiedenen Lebensmitteln an. Du brauchst Proteinquellen, verschiedene Fettquellen die Omega 3 enthalten wie Leinsamen und Hanfsamen und du brauchst Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate damit du satt wirst. Sonst landest du bald am nächsten Imbiss und bestellst dir Pommes aus der Friteuse und sagst dem Imbiss-Betreiber, dass du keine Currywurst möchtest.

Bis hierhin ist ja alles wunderbar vegetarisch. Dann denkst du dir, eine Currywurst geht schon, nur das eine mal noch, danach esse ich nur noch vegetarisch. Ich muss es ja nicht auf Instagram posten. 

Weitere Quellen: Vegetarismus https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/flexitarier-die-flexiblen-vegetarier/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.